Meine Vorsätze für mein Neues Jahr 2021 sind…

Immer wieder höre ich zum Jahreswechsel diesen Satz… auch von mir selbst. Und wenn ich ehrlich bin, darf ich mir am Jahresende dann eingestehen, dass ich sie doch nicht alle umgesetzt habe.

Was könnten wir in unserem neuen Jahr ändern? (die Reihenfolge ist willkürlich und bei jedem Menschen etwas anders)

  • Ich sorge mehr für mich und meine Liebsten
  • Meine Lebensqualität ist mir wichtig – Arbeit ist „money-making“, meine Freizeit ist Lebendigkeit
  • Ich gehe mehr in die Natur und sorge auch für sie, indem ich mich gut ihr gegenüber verhalte
  • Ich entscheide mich gegen die Vergeltung und für die Vergebung
  • Ich entscheide mich für die Wertschätzung, den Respekt und die Achtung
  • Ich wähle den inneren und äußeren Frieden
  • u.v.m.

Und vor allem: Ich entscheide mich gegen die Wut und für die Liebe! Ich will nicht mehr kontrollieren und mich in Hass, Zorn und Streit verlieren. Es ist gut jetzt. Im Grunde hungern wir doch alle nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Es ist nun an der Zeit, die allseits gegebene uralte Wut in uns loszuwerden und uns für die gegenseitige Achtung zu entscheiden.

Viele Frauen und viele Männer zogen sich in der langen Vergangenheit zurück und entwickelten eine Scheu vor ihrer Weiblichkeit und ihrer Männlichkeit. Wir dürfen der Macht des Guten wieder Ausdruck verleihen und uns wieder vervollständigen, je nachdem welche Seite uns in unserem Leben fehlt. So kommen wir wieder in Kontakt zu unserer Selbstliebe, die sich aus dem Sein herausbildet. Aus dem Geliebtsein, dem Geschätztsein, dem Geehrtsein, dem Umsorgtsein und dem Angenommensein.

Wir dürfen uns selbst und den geliebten Menschen kennenlernen, dafür sind wir da. Nur so geht ein Miteinander im Kleinen und dann auch im Großen. Wäre es nicht schön, wenn wir jeden Tag zum Anderen sagen würden:

„Lass uns gegenseitig helfen, immer wieder neu geboren zu werden. Es ist gut, dass du eine Frau bist. Es ist gut, dass ich ein Mann bin. Lass uns gegenseitig den Raum geben, der Mensch zu sein, der wir wirklich sind. Nur wenn ich mich kenne, kann ich dich kennen lernen und lieben.“

In diesem Sinne wünsche ich allen gesegnete und schöne Gedanken für das Neue Jahr 2021. Ich freue mich auf ein gesundes und friedliches Miteinander.

Menü