Vieles spricht in unserer Gesellschaft, dass die bislang gelebten Werte sich in einem schnellen Tempo wandeln. Menschen der Generation X fällt es schwer, sich auf das Neue, Unbekannte, wenig Vorhersehbare einzulassen. Sie haben es nicht gelernt horizontal vernetzt zu arbeiten, während die Generation Y bereit ist, die Welt zu verändern. Damit dürfen wir uns bewusst sein, dass das Wertesystem in uns sich verändert oder verändern will. Es ruft heute förmlich nach Klarheit und Transparenz und will die Grundlage für die Richtungsänderungen in unserem Leben sein. So ist es wichtig, dass wir uns unsere wichtigsten Lebenswerte bewusst machen, was dann wie ein innerer Kompass wirken darf.

Die Hauptfrage darf sein: „Was ist dir auf deinem Weg wirklich wichtig?“ Wenn ich hierauf meine Antworten finde, vertraue ich mir und bleibe lebendig. Wir dürfen auch über die Antworten nachdenken, die uns in der alten Spur halten wollen wie: „Ich kann das nicht!“ oder „Ich habe nicht genügend Erfahrung“.

Schließlich braucht es nur eines, um einen guten Kontakt zum inneren Wertesystem zu haben: die eigene Entscheidung hierzu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.